Gottesdienstpredigten zum (nach)lesen

Hier werden jeden Sonntag die Predigten zeitgleich mit dem Podcast um 8 Uhr veröffentlicht.
1 Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, und das Meer ist nicht mehr. 2 Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen, bereitet wie eine geschmückte Braut für ihren Mann. 3 Und ich hörte eine...
Jeremia 23, 5-8: Der gerechte Spross  5 Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass ich dem David einen gerechten Spross erwecken will. Der soll ein König sein, der wohl regieren und Recht und Gerechtigkeit im Lande üben wird. 6 Zu seiner Zeit soll Juda geholfen werden und Israel sicher wohnen. Und dies wird...
A. Wir sind seufzende und sich sehnende Wesen Wir sind Seufzwesen. Es kann nur sein, dass wir nicht (genau) wissen, worüber. Seufzen heißt: Ich atme schwer und hörbar ein und aus, weil ich Kummer habe, weil ich bedrückt und traurig bin, weil ich ratlos und hilflos bin. Wir sind Sehnsuchtswesen. Es kann nur sein, dass...
A. Ein „Plädoyer für die Psalmen“ (Nicholas Thomas Wright) 1. Hier einige Stimmen zu dem, was Psalmen uns schenken können: Billy Graham las täglich 5 Psalmen. Warum? Er antwortete, die Psalmen würden ihm beibringen, wie man mit Gott auskommt. Martin Luther war überzeugt, dass wir, wenn wir die Psalmen lesen und beten, wenn wir mit...
A. Ein Gedankenanstoss vor der Predigt aus dem Buch von Siegfried Kettling „…und ihr sollt auch leben. Gottes Gebote – ein Zaun: (Modell Zachäus) Zachäus würde sagen: Das Geheimnis meiner Karriere ist ganz einfach. Es ging aufwärts mit mir, seit ich Gottes Gebote vom Tisch fegte. Meine Lebensphilosophie ist die: Gottes Gebote sind ein Zaun,...
34 Denkt nicht, ich sei gekommen, Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. 35 Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter. 36 Und des Menschen Feinde werden seine eigenen Hausgenossen...